Anne-Frank Realschule

.

Kategorie-Archiv Aktuelles

Gute Schule im Norden

„Gute Schulen im Bochumer Norden“ 

Die GRÜNEN im Bochumer Norden laden herzlich ein:

25. traditionelles GRÜNKOHLESSEN*

 Aschermittwoch, 26.02.2020 um 19 Uhr

             im Bochumer Kulturrat, Lothringer Straße 36c, Gerthe

                                                       ÖPNV: Bus 321, 353 und 364

 

Informations-/ Diskussionsveranstaltung mit Fachleuten aus Schulen, Politik und Verwaltung

 

Thomas Ratenhof  (Leiter Schulverwaltungsamt Stadt Bochum) 

Schulleiterin Joan Krebs-Schmid und
Schulleiter Michael Braß
(Anne Frank Realschule / Heinrich von Kleist – Schule)
Mitglieder des Schulausschusses, Rates und der Bezirksvertretung Nord

*Eintritt ist frei – Essen: 5,- EUR/ Person

Weitere Informationen auf dem offiziellen

PlakatGrünkohlessen2020

 

Förderverein – Jahreshauptvers.

Verein der Freunde und Förderer der Anne-Frank-Realschule Bochum-Gerthe e.V.

Liebe Mitglieder,

hiermit lade ich Sie zur Jahreshauptversammlung 2020 des Fördervereins ein.
Die Versammlung findet statt am:
Mittwoch, dem 11.03.2020 um 18:30 Uhr
Glasraum am Lehrerzimmer
Anne-Frank Realschule, Heinrichstraße 2
44805 Bochum

Tagesordnung:

  • Eröffnung und Begrüßung
  • Tätigkeitsbericht des Vorstands
  • Kassenbericht
  • Bericht des Kassenprüfers
  • Entlastung des Vorstands
  • Wahlen

Anträge ( Anträge zur Hauptversammlung sind schriftlich und spätestens 7
Tage vor der Versammlung einzureichen)

Da in diesem Jahr ein neuer Vorstand gewählt werden muss bitte ich Sie zahlreich zu erscheinen.

Wer Interesse an einem der Posten hat kann sich gerne vorab erkundigen. Ich beantworte unter der Rufnummer 0234-5884666 oder
hey.mann@gmx.de gerne entsprechende Fragen.

Mit freundlichem Gruß,
Katja Heymann
(1. Vorsitzende)

Petruschka – ein Ballett

Petruschka – ein Ballet von Igor Strawinsky

Schülerinnen und Schüler von vier Bochumer Schulen nehmen an einem Tanzprojekt teil.

Wie schon berichtet, nimmt die Anne-Frank-Realschule zusammen mit der Hilda-Heinemann-Schule, dem Heinrich-von-Kleist-Gymnasium und der Frauenlob-Grundschule an dem Projekt “Petruschka“ des Klavier-Festivals-Ruhr teil. In 14 Tagen ist es nun so weit: Die öffentliche Generalprobe findet am 23.01.2020 um 11:15 Uhr in der Aula unserer Schule statt. Schließlich wird das Stück dann am 25. Januar um 18.00 Uhr im Anneliese-Brost-Musikforum aufgeführt.

Von unserer Schule beteiligen sich Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a an diesem Projekt. Alle aus der 9a, die sich nicht tänzerisch präsentieren wollen, erledigen Arbeiten, die rund um so eine Aufführung anfallen:

  • Ankündigungsplakate entwerfen und anfertigen,
  • über das Projekt auf unserer Homepage informieren,
  • Programmhefte entwickeln und fertigstellen und
  • einen Artikel über das Projekt in der Schülerzeitung veröffentlichen.

Ergebnisse der Schülerarbeiten

Das von den Schülerinnen und Schülern der 9a entwickelte Plakat, dass zur Generalprobe am 23.01.2020 in unsere Aula einlädt.

Innenseite des Programmheftes:

Außenseite des Programmheftes:

Für einen Artikel in unserer Schülerzeitung interviewten wir Tänzerinnen und Tänzer der teilnehmenden Schulen. Wir sprachen mit Aaron, Achmed, Till, Erik, Lilian, Lotta, Lukas und Leonie.

Die erste Frage, die wir stellten, lautete: „Wie gefällt euch das Tanzprojekt?“. Aaron, Achmed und Till antworteten recht schnell mit “gut“ und Till fügte dann noch hinzu, dass es ihm sehr viel Spaß machen würde und er ein solches Projekt nur weiterempfehlen könne. Ebenso zufrieden äußerten sich auch Erik, Lilian, Lotta, Lukas und Leonie. Natürlich wollten wir auch wissen, ob es denn auch etwas gibt, was ihnen nicht gefallen würde. Aber: Da gab es nichts.  Auf die Frage nach ihren Tanzerfahrungen erfuhren wir von Achmed, dass er schon immer gerne getanzt hat. Erik und Leonie sind aktive Mitglieder einer Tanzschule, für Till hingegen ist es das erste Mal, dass er sich tänzerisch betätigt. Aber, wie alle anderen Befragten auch, bewegt er sich gerne nach Musik. Alle interviewten Schülerinnen und Schüler bemerkten übereinstimmend, dass es ihnen gut gefällt mit Schülerinnen und Schülern anderer Schulen zu tanzen.

Auch Lukas hat Spaß an dem Tanzprojekt. Allerdings teilte er uns mit, dass für ihn diese Art Ausdruckstanz kein Tanz sei, sondern eher so eine Art Yoga. Weiterhin erkundigten wir uns nach den Tanzlehrern und erfuhren, dass die besonders nett, hilfsbereit und geduldig sind. Da am Tag der Aufführung im Musikforum Ruhr eine Menge Publikum da sein wird, haben wir die Schüler und Schülerinnen auch gefragt, ob sie schon aufgeregt wären. Aaron und Achmed antworteten mit einem ‘Nein‘, während Till zugab, dass er zwar ein bisschen aufgeregt sei, sich aber auch glücklich fühle. Auch Lilian, Lotta, Erik und Leonie erzählten uns, dass sie schon ein wenig Aufregung verspüren, wenn sie an den Tag der Aufführung denken. Lukas hingegen sagte, dass er es gewohnt sei, vor vielen Leuten aufzutreten, da er in seiner Kirchengemeinde oft Gottesdienste mitgestaltet. Alle Befragten haben bei den gemeinsamen Proben neue Freundschaften schließen können und freuen sich, egal aus welchem Anlass ein Treffen aller Tänzer und Tänzerinnen stattfindet, auf jedes Treffen.

Courage-AG #3

Ein Kofferraum voller Spenden

Die Courage-AG bedankt sich im Namen von „bodo e.V.“ für die hohe Spendenbereitschaft der gesamten Schulgemeinde. Neben einer Vielzahl an Sachspenden (Schlafsäcke, Kleidung usw.) wurden auch liebevoll eingepackte Geschenke für die Bedürftigen abgegeben.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die gelungene Aktion und wünschen allen Eltern, Schülerinnen und Schülern sowie den übrigen Beteiligten eine besinnliche Weihnachtszeit.

Ihre/Eure Courage-AG

Courage-AG #2

Courage-AG
Treppenaktion Dezember 2019

Das sind wir – dafür treten wir ein!

Mit einer „Treppenaktion“ macht die Courage-AG optisch sehr wirksam ihre Werte deutlich. Bei jedem Unterrichtswechsel, bei jedem Gang aus der Pause in den Unterricht lesen unserer Schüler*innen die Schlagworte quasi im Vorbei-(herauf-)gehen. Das soll sensibilisieren und unsere Schüler*innen zu diesen Themen wach halten.

Schulpreis 2019

Solidarfonds Schulpreis 2019 Platz 2:
Anne-Frank-Realschule Bochum

Die Entwicklung

Der „Lokalkompass“ veröffentlicht am 05.04.2019 diesen Artikel mit sehr sehenswerten Fotos.

Die Zeit geht ins Land, die Wirkung der Aktion bleibt nicht aus!
Wir haben bei dem Solidarfonds Schulpreis 2019 den 2.Platz belegt!

Am Donnerstag 12.12.2019 folgte der Filmbeitrag über den Schulpreis auf „Vimeo“. Sehr interessant!

„Flowers for Future“ wird ausgezeichnet

Die Solidarfonds-Stiftung hat unsere Aktion „Flowers for Future“ mit dem zweiten Preis für das Jahr 2019 und 8.000 Euro ausgezeichnet. Mit dem Geld wird ein Schulgarten mit Gewächshaus  angelegt. Unsere Schule zählt zu den Gewinnern des landesweiten Wettbewerbs, an dem sich über 500 Schulen beteiligt hatten. Besonders lobenswert ist die Kooperation mit dem Gerther Treff e.V., der Christopherus-Schule, der Bezirksvertretung Nord und dem Grünflächenamt der Stadt Bochum. Diese Vernetzung ist wichtig und aktiviert zahlreiche Menschen, die etwas gegen den Klimawandel unternehmen wollen. Unser Laudator, VfL-Chef Hans-Peter Villis, wies darauf hin, dass man auf das Erreichte stolz sein könne und findet es toll, was in Gerthe passiert.

Wir freuen uns sehr, dass unsere Garten-AG gemeinsam mit der Schülervertretung diese Auszeichnung für unsere Schule bekommen hat. Begrünte Flächen sind an sonnigen Tagen bedeutend kühler als Beton oder Asphalt. Zudem sehen Pflanzen nicht nur toll aus – sie liefern Nahrung für Insekten und Vögel, filtern die Luft und vor allem binden sie das Treibhausgas Kohlenstoffdioxid. Plakate mit Slogans wie „wir machen grün statt blau“ stellen klar, dass ein Streik keine Freizeitaktion sein kann. Wie sehr die Aktion den Nerv der Zeit trifft, ist in vielen Gesprächen zwischen den Gerther Bürgerinnen und Bürger und den protestierenden Schülerinnen und Schülern  zu spüren. „Endlich tut mal jemand was!“ sagte eine ältere Dame während der ersten Pflanzaktion am 5. April.

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei allen beteiligten Personen für die Mitwirkung in vielerlei Art und Weise an der Aktion „Flowers for Future“ bedanken.

Euer Herr Wieschus, Leiter der Garten-AG

Courage-AG #1

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte und alle weiteren Interessenten,

Courage-AG sammelt für bodo e.V.

da die Winterzeit nun vor der Tür steht, benötigen viele Obdachlose winterfeste Anziehsachen, Dinge des täglichen Bedarfs und vor allem Isomatten und Schlafsäcke.

Die Courage – AG der AFR möchte zugunsten des Obdachlosen – Vereins „bodo e.V.“ eine Sammelaktion starten.

Folgende Dinge können gespendet werden:

  • kleine Tüten (ca. DIN A5) mit Kleinigkeiten wie Süßigkeiten (Schokolade, Kekse, Nüsse etc.)
  • Körperpflegeprodukte (Zahnbürste, Zahncreme, Duschgel, für Frauen auch Tampons oder Binden)
  • Teebeutel, Kaffeesticks, Tütensuppen
  • Menschen mit Hunden freuen sich auch über Hundefutter
  • Alle Spenden gern auch mit einem kleinen persönlichen Gruß

Hinweis: Wenn ein Päckchen geschlechtsspezifisch ist bzw. für HundebesitzerInnen, wäre es super, sie mit einer entsprechenden Notiz zu versehen.

Kleiderspenden:

  • Wintertaugliche Schlafsäcke, Isomatten sowie wintertaugliche Bekleidung und Schuhe
  • Socken, Schals etc.
  • Bitte geben Sie nur Erwachsenenkleidung ab

Abgabe im Raum von Herrn Westkamp (Raum 136) oder bei den Schülerinnen und Schülern der Courage – AG!

Vielen Dank für Ihre/Eure Unterstützung.

Eure Schülersprecherinnen und die Courage-AG

Weihnachtskonzert 2019

Weihnachtskonzert 2019

Kurz vor Weihnachten war ist es wieder so weit. Am Montag den 9. Dezember 2019 um 18 Uhr präsentierten Schülerinnen und Schüler der Anne-Frank-Realschule in Gerthe ihr Können, bei dem Weihnachtliches und weniger Besinnliches aufgeführt wurde. Neben der Musikklasse traten noch weitere Ensembles – Schulchor, Band, Orchester und die Trommel-AG – auf. Der Eintritt war wie immer frei.