Anne-Frank Realschule

.

Kategorie-Archiv Feiern

Ferien zu Hause

Home-Holidays

Immer schön Sonnencreme auftragen, der Sonnenbrand lauert überall!
  • Möbel raus, Campingplatz aufgebaut – so geht Homecamping.
  • Kann ich nicht zur Nordsee, hole ich mir sie halt ins Haus. 
  • Vorteil Homecamping: Es kann kein Hund ans Zelt pinkeln, es ist wetterfest und ein Kühlschrank immer ganz nah.

Home-Holidays

Ferien – zu Hause!

Homeholidays

Liebe Schülerinnen und Schüler,

drei Wochen in einer ungewohnten Lernumgebung gehen zu Ende.

Wie es weitergeht, wissen wir noch nicht.

Homeoffice, Homeschool oder Hometeaching machen aber jetzt erst mal Pause und

wir alle machen Urlaub zu Hause – Homeholiday.

Für unsere Homepage suchen und sammeln wir Fotos eurer schönsten, lustigsten, kreativsten Urlaubsmomente.

Also los: schmeißt eure Fantasie und eure Handys an

und zeigt uns, wie Urlaub zu Hause geht…….


Aber:
Achtet darauf, dass keine Personen zu erkennen sind. Solltet ihr selbst auf dem Bild zu sehen sein, brauchen wir eine Fotofreigabe eurer Eltern. Hierzu reicht der Satz:
„Ich erlaube, dass das Foto meines Kindes – Vorname Nachname –  auf der Homepage veröffentlicht wird“ mit Datum und der Unterschrift eines Elternteils.
Das könnt Ihr ALS FOTO zusammen mit dem Holiday-Foto schicken.


Schickt eure Bilder an:  vonschalscha@anne-frank-rs-bochum.de

Habt schöne Ferien und wir sehen uns hoffentlich bald wieder!

Ratgeber Eltern

Schule zu Hause – eine Hilfestellung

Liebe Eltern,

uns ist bewusst, dass wir alle – auch Sie – vor ganz neuen Herausforderungen stehen. Wir wollen Sie dabei unterstützen und haben Präsentationen aus Süddeutschland erworben. Die Pädagogin, die diese Präsentationen geschrieben hat, hat inzwischen eine ganz eigene Plattform eingerichtet, um Eltern zu helfen. Ein Link dazu ist in die Präsentationen zu finden. Vor allem Eltern von jüngeren Schülerinnen und Schüler könnten diese Präsentationen hilfreich finden, nach Meinung der „Elternexperten“, die wir konsultiert haben.

Ansonsten wünschen wir Ihnen allen, dass Sie diese Zeit gut durchstehen und dass Sie und Ihre Kinder gesund bleiben.

Mit freundlichen Grüßen, auch im Namen des Kollegiums,

Joan M Krebs-Schmid

Handhygiene an der AFR

Handhygiene an der Anne-Frank-Realschule

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

in Anbetracht der aktuellen Entwicklung bezüglich des Coronavirus, verstehen wir Ihre Sorge um das Wohl Ihres Kindes. Wir möchten Sie daher darauf aufmerksam machen, dass regelmäßiges Händewaschen mit Seife ein wirksamer Schutz gegen die Ausbreitung des Virus ist. Der Gebrauch von Desinfektionsmitteln in der Schule zeigt keinen besseren Schutz, weil die meisten Erreger über die Hände übertragen werden. Diese lassen sich gut mit Seife entfernen. Bitten Sie Ihr Kind zum Schutze aller, sich regelmäßig die Hände zu waschen und verantwortungsvoll mit Seife und Einmalhandtüchern in der Schule umzugehen.

Richtiges Händewaschen sollte mindestens 30 Sekunden dauern und nach folgendem Schema erfolgen:

Im Vergleich zu Seife hat Desinfektionsmittel die folgenden Nachteile:

  • nicht jedes Desinfektionsmittel bekämpft jeden Keim
  • auch die schützenden Funktionen der Haut können geschädigt werden
  • Allergien können auftreten
  • es kann zu Unfällen kommen, die zu Verletzungen der Augen führen können
  • das Einatmen von Sprühnebeln ist ungesund

Das Schulverwaltungsamt der Stadt Bochum hat uns gebeten, Ihnen wichtige Hinweise über das Verfahren im Krankheitsfall weiterzugeben.

Wenn Ihr Kind aufgrund seines Gesundheitszustandes nicht krankgeschrieben ist, kann es die Schule besuchen.

Zusätzliche Attestierungen der Kinderärztinnen und Ärzte (z. B. „ist frei von neuartigem Coronavirus“) sind nicht erforderlich und werden von diesen auch nicht ausgestellt.

Zu einem begründeten Verdacht Richtung Coronaviren gehört nach wie vor der vorübergehende Kontakt zu einem positiv Getesteten bzw. der vorherige Aufenthalt in einem Risikogebiet.

Beachten Sie bitte auch stets die Informationen in der regionalen Presse und auf der Homepage der Stadt Bochum.

Mit freundlichen Grüßen

J. M. Krebs-Schmid                                                            Dr. S. Hoffmann

-Schulleiterin-                                                                    -Gefahrstoffbeauftragte

AFR und Stiftung Mercator

Zurück im Klassenzimmer

Raed Alobaid steht wieder vor einer Klasse: Der Flüchtling aus Syrien absolvierte das Programm „Lehrkräfte plus“ in Bochum erfolgreich. Nun unterrichtet er in seinem Fach Englisch. Das Kollegium schätzt ihn – und besonders für die Schüler*innen mit Migrationshintergrund ist er ein wichtiger Ansprechpartner. mehr lesen – mehr sehen

Liederfahrt 2019

BOGESTRA-Liederfahrt 2019

Straßenbahn wurde zum Konzertsaal

In einen Konzertsaal verwandelte sich am Donnerstag ein Straßenbahnwagen der Linie 308. Mit vielen bekannten Weihnachtsliedern auf den Lippen und Instrumenten im Gepäck ließen es der Schulchor der Anne-Frank-Realschule und die BOGESTRA am Donnerstag in der Bahn ordentlich menscheln.

Nachdem die erste Liederfahrt im vergangenen Jahr ein großer Erfolg wurde, beschlossen Schul- und Chorleitung das Adventssingen zu wiederholen.

So bezauberten die Gerther Realschüler die Fahrgäste in der Vorweihnachtszeit in der Bahn erneut mit Instrument und Gesang. Begleitet wurden sie dabei von Schulleiterin Joan Krebs-Schmid und Chorleiterin Judith Brink. Letztere hatte im vergangen Jahr die Idee zu der außergewöhnlichen Liederfahrt.

„Wir wollten Weihnachten direkt zu den Menschen bringen.“ Die Reaktion der Fahrgäste zeigte, dass es dem Schulchor auch in diesem Jahr gelungen ist. Es gab Applaus und einige sangen sogar kräftig mit. Ob „Alle Jahre wieder“, „I wish you a merry Christmas“ oder „Dezemberträume“ – für jeden war etwas dabei. Die Schüler hatten dicke Liederbücher mitgebracht. Von der Haltestelle Heinrichstraße bis Hattingen Mitte und die ganze Strecke zurück sangen und spielten die Kinder unter Leitung von Judith Brink viele bekannte deutsche, aber auch internationale Weihnachtslieder.

Für unsere Kundin Renate Breiing war die Liederfahrt mit der 308 eine große Freude. „Ich würde gerne Weihnachtskonzerte besuchen, bin aber nicht mehr so mobil. Der Chor hat mir wirklich ein großes Geschenk gemacht“, meinte die Seniorin – stieg aus und winkte der Bahn noch lange hinterher.

IK 5 backt Plätzchen

Plätzchen backen der IK5

 

In der vergangenen Woche konnten die Schülerinnen und Schüler der IK5 die Schulküche nutzen und eine Vielzahl an Weihnachts-Plätzchen backen.

Die Schülerinnen und Schüler hatten sehr viel Spaß und konnten für sich und ihre Familien Gebäck mit nach Hause nehmen.

Projekt Cocktails

Cocktails einmal anders –
mit Pfiff und extravagant serviert!

Am 10.11.2019 fand ein Fest zur 50 Jahrfeier unserer Schule statt, bei dem die Schüler unterschiedliche Projekte starteten, unter anderem das Cocktailprojekt „Cheers“ welches bei allen sehr beliebt war. Die Schüler experimentierten mit alkoholfreien Rezepten, verfeinerten sie und kauften unter der Aufsicht des Lehrers Herrn Masood alle nötigen Lebensmittel, um einen Stand am Schulfest leiten zu konnten. Angeboten wurden Caipirinha, Tequila Sunrise, Pina Colada und Mojito.
Das war unser Angebot, die Rezepte gibt´s natürlich dazu!

Caipirinha

Der Klassiker aus Brasilien. Seinen Namen verdankt er dem brasilianischen Wort caipira, was man mit „Landei“ oder „Unschuld vom Lande“ übersetzten kann. Warum man den Cocktail so nennt, ist nicht eindeutig geklärt. Man vermutet, dass der Begriff daher kommt, weil die Limetten „rustikal“ gestampft wurden. Außerdem soll Caipirinha bei der reichen Landbevölkerung/Großbauern beliebt gewesen sein.

  • 1 (ungespritzte) Limette
  • 4cl Sprite
  • 3El brauner Rohrzucker
  • Crushed Ice

Tequila Sunrise

In den 20-Jahren des letzten Jahrhunderts wurde in Mexiko in der Bar einer Rennbahn des Ortes Aqua caliente der Tequila Sunrise erstmals gemixt. Der ursprüngliche Drink bestand aus Tequila, Limonade, Grenadinesirup, Cassislikör und Sodawasser. Der damals nur schwer erhältliche Cassislikör wurde oft weggelassen und die Limonade wurde durch Orangensaft ersetzt. So entstand das noch heute bekannte Rezept.

  • 10cl Orangensaft
  • 2cl Grenadinesirup
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Pina Colada

Gesprochen „Pinja Colada“. Ein Pirat namens Cofresi soll bereits im 18.Jahrhundert eine Mischung dieser Zutaten an seine Mannschaft ausgegeben haben. Zwar kann man nicht mit letzter Sicherheit sagen, dass diese Legende stimmig ist, aber sie ist zumindest nachvollziehbar. Karibischer Rum wurde zu dieser Zeit nicht zuletzt von Seeräubern an ihre Schiffsbesatzung verteilt. Dies geschah vorzugsweise verdünnt, beispielsweise mit Kokoswasser. Ananas wurde in den meisten tropischen Ländern angebaut. Auf das heute benutzte Eis werden die wilden Männer und Frauen jedoch verzichtet haben.

  • 8cl Ananassaft
  • 4cl Kokossirup
  • 2cl Sahne

Mojito

Hier handelt es sich um einen echten Piratenklassiker aus dem 16.Jahrhundert. Schon Francis Drake, der britische Freibeuter, soll eine ähnliche Mischung gegen Krankheiten genutzt haben. Die Kubaner haben ihn nach und nach verfeinert, sodass man ihn heute mit der Karibikinsel in Verbindung bringt. Sein Name birgt bis heute Geheimnisse , die sogar mit afrikanischem Zauber in Verbindung gebracht werden.

  • 4cl Ginger Ale(zum Schluss mit Sodawasser auffüllen)
  • 2-3 TL Zucker
  • Sodawasser
  • 1 Limette
  • frische Minze

Elena Stojanovic, 10b

Weihnachtskonzert 2019

Weihnachtskonzert 2019

Kurz vor Weihnachten war ist es wieder so weit. Am Montag den 9. Dezember 2019 um 18 Uhr präsentierten Schülerinnen und Schüler der Anne-Frank-Realschule in Gerthe ihr Können, bei dem Weihnachtliches und weniger Besinnliches aufgeführt wurde. Neben der Musikklasse traten noch weitere Ensembles – Schulchor, Band, Orchester und die Trommel-AG – auf. Der Eintritt war wie immer frei.

T.d.o.T.

Tag der offenen Tür 23.11.2019

Anne-Frank: eine glückliche Wahl!

So stand es in der Pressemitteilung zu lesen!
Wir haben unser Wort gehalten!

Unsere Schule konnte sich in voller Breite präsentieren.

Nach der gelungenen Begüßung wurden die interessierten Eltern und Schüler*innen von qualifizierten Lotz*innen durch das gesamte Angebot unserer Schule geführt.
Auf der Grundlage eines sehr guten Organisationsplans gab es vieles zu sehen und vieles über die Qualitäten unserer Schule zu erfahren:

  • Umfassende Informationen über unseren Ganztagsbetrieb, zur Schullaufbahn mit möglichen Abschlüssen, über die vielfältigen Förderangebote, das Über-Mittags-Angebot, die Betreuung, den differenzierte Musikzweig, die Sporthelferausbildung u.v.m..
  • Unterrichts-Mitschauen in den Hauptfächern, wie auch repräsentativ in Fächergruppe II.
  • Einblicke in die projektorientierte Arbeit im Bereich von Natur- und Gesellschaftswissenschaften.
  • Darbietungen unserer Ensembles: Musikzweig Klasse 5. u.6., Chor,  Trommelgruppe, Gitarrengruppe, Schul-Band u.v.m..
  • Ein sehr gut besuchtes Bewegungsangebot in der Turnhalle, organisiert und betreut durch unsere zertifizierten Sporthelfer*innen.
Aber sehen Sie selbst!