Anne-Frank Realschule

.

Kategorie-Archiv Feiern

Liederfahrt 2019

BOGESTRA-Liederfahrt 2019

Straßenbahn wurde zum Konzertsaal

In einen Konzertsaal verwandelte sich am Donnerstag ein Straßenbahnwagen der Linie 308. Mit vielen bekannten Weihnachtsliedern auf den Lippen und Instrumenten im Gepäck ließen es der Schulchor der Anne-Frank-Realschule und die BOGESTRA am Donnerstag in der Bahn ordentlich menscheln.

Nachdem die erste Liederfahrt im vergangenen Jahr ein großer Erfolg wurde, beschlossen Schul- und Chorleitung das Adventssingen zu wiederholen.

So bezauberten die Gerther Realschüler die Fahrgäste in der Vorweihnachtszeit in der Bahn erneut mit Instrument und Gesang. Begleitet wurden sie dabei von Schulleiterin Joan Krebs-Schmid und Chorleiterin Judith Brink. Letztere hatte im vergangen Jahr die Idee zu der außergewöhnlichen Liederfahrt.

„Wir wollten Weihnachten direkt zu den Menschen bringen.“ Die Reaktion der Fahrgäste zeigte, dass es dem Schulchor auch in diesem Jahr gelungen ist. Es gab Applaus und einige sangen sogar kräftig mit. Ob „Alle Jahre wieder“, „I wish you a merry Christmas“ oder „Dezemberträume“ – für jeden war etwas dabei. Die Schüler hatten dicke Liederbücher mitgebracht. Von der Haltestelle Heinrichstraße bis Hattingen Mitte und die ganze Strecke zurück sangen und spielten die Kinder unter Leitung von Judith Brink viele bekannte deutsche, aber auch internationale Weihnachtslieder.

Für unsere Kundin Renate Breiing war die Liederfahrt mit der 308 eine große Freude. „Ich würde gerne Weihnachtskonzerte besuchen, bin aber nicht mehr so mobil. Der Chor hat mir wirklich ein großes Geschenk gemacht“, meinte die Seniorin – stieg aus und winkte der Bahn noch lange hinterher.

IK 5 backt Plätzchen

Plätzchen backen der IK5

 

In der vergangenen Woche konnten die Schülerinnen und Schüler der IK5 die Schulküche nutzen und eine Vielzahl an Weihnachts-Plätzchen backen.

Die Schülerinnen und Schüler hatten sehr viel Spaß und konnten für sich und ihre Familien Gebäck mit nach Hause nehmen.

Projekt Cocktails

Cocktails einmal anders –
mit Pfiff und extravagant serviert!

Am 10.11.2019 fand ein Fest zur 50 Jahrfeier unserer Schule statt, bei dem die Schüler unterschiedliche Projekte starteten, unter anderem das Cocktailprojekt „Cheers“ welches bei allen sehr beliebt war. Die Schüler experimentierten mit alkoholfreien Rezepten, verfeinerten sie und kauften unter der Aufsicht des Lehrers Herrn Masood alle nötigen Lebensmittel, um einen Stand am Schulfest leiten zu konnten. Angeboten wurden Caipirinha, Tequila Sunrise, Pina Colada und Mojito.
Das war unser Angebot, die Rezepte gibt´s natürlich dazu!

Caipirinha

Der Klassiker aus Brasilien. Seinen Namen verdankt er dem brasilianischen Wort caipira, was man mit „Landei“ oder „Unschuld vom Lande“ übersetzten kann. Warum man den Cocktail so nennt, ist nicht eindeutig geklärt. Man vermutet, dass der Begriff daher kommt, weil die Limetten „rustikal“ gestampft wurden. Außerdem soll Caipirinha bei der reichen Landbevölkerung/Großbauern beliebt gewesen sein.

  • 1 (ungespritzte) Limette
  • 4cl Sprite
  • 3El brauner Rohrzucker
  • Crushed Ice

Tequila Sunrise

In den 20-Jahren des letzten Jahrhunderts wurde in Mexiko in der Bar einer Rennbahn des Ortes Aqua caliente der Tequila Sunrise erstmals gemixt. Der ursprüngliche Drink bestand aus Tequila, Limonade, Grenadinesirup, Cassislikör und Sodawasser. Der damals nur schwer erhältliche Cassislikör wurde oft weggelassen und die Limonade wurde durch Orangensaft ersetzt. So entstand das noch heute bekannte Rezept.

  • 10cl Orangensaft
  • 2cl Grenadinesirup
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Pina Colada

Gesprochen „Pinja Colada“. Ein Pirat namens Cofresi soll bereits im 18.Jahrhundert eine Mischung dieser Zutaten an seine Mannschaft ausgegeben haben. Zwar kann man nicht mit letzter Sicherheit sagen, dass diese Legende stimmig ist, aber sie ist zumindest nachvollziehbar. Karibischer Rum wurde zu dieser Zeit nicht zuletzt von Seeräubern an ihre Schiffsbesatzung verteilt. Dies geschah vorzugsweise verdünnt, beispielsweise mit Kokoswasser. Ananas wurde in den meisten tropischen Ländern angebaut. Auf das heute benutzte Eis werden die wilden Männer und Frauen jedoch verzichtet haben.

  • 8cl Ananassaft
  • 4cl Kokossirup
  • 2cl Sahne

Mojito

Hier handelt es sich um einen echten Piratenklassiker aus dem 16.Jahrhundert. Schon Francis Drake, der britische Freibeuter, soll eine ähnliche Mischung gegen Krankheiten genutzt haben. Die Kubaner haben ihn nach und nach verfeinert, sodass man ihn heute mit der Karibikinsel in Verbindung bringt. Sein Name birgt bis heute Geheimnisse , die sogar mit afrikanischem Zauber in Verbindung gebracht werden.

  • 4cl Ginger Ale(zum Schluss mit Sodawasser auffüllen)
  • 2-3 TL Zucker
  • Sodawasser
  • 1 Limette
  • frische Minze

Elena Stojanovic, 10b

Weihnachtskonzert 2019

Weihnachtskonzert 2019

Kurz vor Weihnachten war ist es wieder so weit. Am Montag den 9. Dezember 2019 um 18 Uhr präsentierten Schülerinnen und Schüler der Anne-Frank-Realschule in Gerthe ihr Können, bei dem Weihnachtliches und weniger Besinnliches aufgeführt wurde. Neben der Musikklasse traten noch weitere Ensembles – Schulchor, Band, Orchester und die Trommel-AG – auf. Der Eintritt war wie immer frei.

T.d.o.T.

Tag der offenen Tür 23.11.2019

Anne-Frank: eine glückliche Wahl!

So stand es in der Pressemitteilung zu lesen!
Wir haben unser Wort gehalten!

Unsere Schule konnte sich in voller Breite präsentieren.

Nach der gelungenen Begüßung wurden die interessierten Eltern und Schüler*innen von qualifizierten Lotz*innen durch das gesamte Angebot unserer Schule geführt.
Auf der Grundlage eines sehr guten Organisationsplans gab es vieles zu sehen und vieles über die Qualitäten unserer Schule zu erfahren:

  • Umfassende Informationen über unseren Ganztagsbetrieb, zur Schullaufbahn mit möglichen Abschlüssen, über die vielfältigen Förderangebote, das Über-Mittags-Angebot, die Betreuung, den differenzierte Musikzweig, die Sporthelferausbildung u.v.m..
  • Unterrichts-Mitschauen in den Hauptfächern, wie auch repräsentativ in Fächergruppe II.
  • Einblicke in die projektorientierte Arbeit im Bereich von Natur- und Gesellschaftswissenschaften.
  • Darbietungen unserer Ensembles: Musikzweig Klasse 5. u.6., Chor,  Trommelgruppe, Gitarrengruppe, Schul-Band u.v.m..
  • Ein sehr gut besuchtes Bewegungsangebot in der Turnhalle, organisiert und betreut durch unsere zertifizierten Sporthelfer*innen.
Aber sehen Sie selbst!

T.d.o.T. – Presse

Tag der offenen Tür 23.11.´19 – Pressemitteilung

Anne-Frank: eine glückliche Wahl!

 Tag der „offenen Tür“ an der Anne-Frank-Realschule

Am Samstag, den 23. November 2019, veranstaltet die Anne-Frank-Realschule im Schulzentrum Bochum-Gerthe, Heinrichstr. 2, in der Zeit von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr einen Tag der „offenen Tür“.

Nach einer kurzen Begrüßung in der Aula des Schulzentrums um 09.00 Uhr heißen wir die Grundschüler der Klasse 4 und ihre Eltern herzlich willkommen. Danach stehen allen viele Möglichkeiten offen, uns besser kennenzulernen.

Wir informieren über alle Aspekte unseres Programms als Ganztags-Realschule. An diesem Tag findet in jeder Jahrgangsstufe Unterricht statt. Viertklässler sowie ihre Eltern können am Unterricht der Klassen 5 teilnehmen. Wir informieren Sie umfassend über unseren Ganztag, der sich auszeichnet durch zusätzliche Lernstunden, Förderung in kleinen Gruppen, Methodentraining, Sozialtraining, umfangreiche Übermittags-Angebote, Projekte zur gesunden Ernährung und selbstverständlich auch das Angebot eines warmen Mittagessens in unserer Mensa. Unser Betreuungsteam (täglich zusätzliche Betreuung bis 16.00 Uhr) stellt ihr Betreuungs-Konzept in den Räumen 135 – 138 im Erdgeschoss vor. Unser Musikzweig ist mehrmals in der Aula zu hören und stellt sich im ganzen Gebäude vor. Während einer zweijährigen Ausbildung werden Schülerinnen und Schüler in Rhythmus-Instrumenten, Gitarren, Keyboards oder Blasinstrumenten geschult und treten nachher als Ensemble auf.
Auch bieten wir für den Jahrgang 9 im 2. Halbjahr eine vom LSB anerkannte Sporthelferausbildung an. Im Jahrgang 10 sollen die so qualifizierten Schüler*innen sebständig Sportangebote Organisieren – und es klappt perfekt!
Die bunte Vielfalt unserer Schule kann man an zahlreichen Aktionen und Projekten in vielen Fachräumen wie z. B. Informatik und Naturwissenschaften kennenlernen. In unserer Mensa bieten Eltern Kaffee und Kuchen an. Weitere Informationen über die Aufnahmevoraussetzungen, Lerninhalte der Realschule und Schullaufbahn sollen den Eltern helfen, nach der Grundschulzeit die richtige Schule für ihr Kind zu finden.

Chronik der AFR

Chronik der AFR zum 50jährigen Jubiläum

1969 – 2019
Festschrift zum 50jährigen Bestehen

Inhalt unter anderem

  • Wichtiges über Anne Frank
  • Aktuelles über uns
  • Die Geschichte der Schule
  • Klassenfotos aus diesem Schuljahr

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

wer auf dem Schulfest keine Chronik erhalten hat, kann sie in der ersten Schulwoche nach den Herbstferien im Sekretariat oder bei Frau Krebs-Schmid kaufen zum Preis von 5,00 €.

Projekt Turnen und Akrobatik

Projekt Turnen und Akrobatik –
Präsentation der Arbeit 
Schulfest Jubi 50 am 10.10.2019

Die Einladung zum Projekt schien verlockend zur sein.
27 Schüler*innen aus dem Jahrgang 6 und 7 meldeten sich zur Projektarbeit.
Unterstützen sollten zwei Sporthelfer, was trefflich gelang!
Nach einem Vortreffen wie auch bald in den folgenden Arbeitsphasen war das Ziel klar formuliert:
Wir wollen präsentieren und das, so gut es geht.

In drei sehr intensiven Tagen wurde ein Choreographie erarbeitet, die die drei turnerischen Grundbewegungsfelder des Projekts abdeckte:

  • Sprünge mit dem Mini-Tramp
  • Turnen am Boden
  • Partner- und Gruppenakrobatik

Videoaufzeichung der Präsentation

Die Aufzeichung stammt von einem Smartphone. So ist der Sound „Handy-Like“. Um die Originalathmosphäre abbilden zu können, gibt es auch den Originalklang aus der Quelle (Smartphone). Beachten Sie die dennoch Reaktionen des Publikums!

Turnen mit dem Minitramp –
Turnen am Boden
Partner- und Gruppenakrobatik

Resume

Bisher ein einzigartiges Projekt.
Das sehenswerte Ergebnis der Arbeit lässt hoffen, das ein (kleines) Interesse am Turnen geweckt wurde – auch außerhalb des Kreises der Teilnehmer*innen!

Ein großer Dank an die Sporthelfer, die uns in der Durchführung der Projekts als Helfer überaus positiv beeindruckt haben!!

Besuch in Kuopio

Besuch der Partnerschule in Kuopio – Finnland.

Kuopio – Finnland? Informationen

Nach dem Besuch des Orchesters der Haapaniemie-Schule aus Kuopio sind 27 Schüler/inne der Anne-Frank Schule zum Gegenbesuch nach Kuopio geflogen. Nach sehr intensiven und anstrengenden Proben ging es für die jungen Musiker aus Chor und Orchester der Schule am 6.5.2019 los. Wir trafen uns um 8.00 Uhr am Flughafen in Düsseldorf. Die Aufregung war bei Eltern genauso groß wie bei den Kindern. Ich glaube, dass der ein oder andere seine Entscheidung die Kinder reisen zu lassen durchaus in diesem Augenblick bereut hat.

Nach aufregendem Einchecken und  gemeinsamem Zittern am Zoll flossen einige Tränen der Erleichterung. Die Hälfte der Gruppe war noch nie geflogen.

Das Erlebnis konnte beginnen.

Als Erstes wurde der Flughafen besichtigt. Warme und kalte Getränke von St…… versüßten die Wartezeit.

Im Flugzeug war die Anspannung mit Händen zu greifen. Aber als wir dann über den Wolken waren glänzten die Augen vor Freude. Im Flugzeug saß ein weiteres Schulorchester. Schnell hatte man Kontakt gefunden und tauschte sich über Instrumental- und Konzerterfahrungen aus und alle waren begeistert, als unsere jungen und unbedarften Schüler/innen finnische Lieder anstimmten.

Selbst die Crew amüsierte sich köstlich.

In Helsinki angekommen wurden wir von unserem Busfahrer mit einem großen Willkommensschild begrüßt. Der Weg zum Bus wurde im strammen Tempo zurückgelegt, so dass wir schon um 16.00 Uhr Ortszeit auf der Autobahn waren.

Um 21.00 Uhr lagen wir schon unseren Gastgebern in den Armen, so dass der Tag doch nicht so lang wurde wie befürchtet.

Am Dienstag ging es dann mit den besonderen Erlebnissen los.

Treffen um 8.00 Uhr bei 5° Celsius und Nieselregen im Stadion der Stadt. ringsum Wasser und ein kalter Wind. Alle Schulen der Stadt treffen sich zum Staffellauf. Kein Kind meckert. Wir wundern uns alle und machen mit!!!!!

Anne Frank Schüler/innen gewinnen sogar eine Medaille. Geht also!!!

Anschließend 8km Laufen zur Schule, Probe in der Turnhalle/Aula.

Danach Essen in der Mensa. Es schmeckt allen gut. Die Köchinnen freuen sich über den gesunden Appetit unserer Lieben. Nach einigen Schulstunden brechen wir alle auf zum Hafen zu einer Rundfahrt mit dem Schiff Osmo über den Kalavesiesee.

Mittwoch: Tolles Konzert in der vollen Aula der Schule vor allen Schüler/innen der Schule. Nach anfänglicher Nervosität wachsen unsere Kinder über sich hinaus und ernten viel Applaus.

Nach einem leckeren Essen in der Mensa brechen wir alle zu einem Stadtrundgang auf. Erste Station ist das große Konzerthaus der Stadt in dem wir das Symphonieorchester der Stadt bei Aufnahmen für eine Vertonung eines Zeichentrickfilms beobachten dürfen. Wir laufen weiter zum Dom, wo unsere finnischen Freunde zum Tag der Blasmusik ein Konzert vom Turm der Kirche spielen. Weiter geht es zum Freilichtmuseum, wo uns die finnische Kultur und Geschichte von einem sehr liebe älteren Herrn näher gebracht wurde, der sich freute sein Deutsch benutzen zu können. Er verstand sich sofort gut mit den Kindern und die Führung dauerte durch die vielen Fragen viel länger als geplant. Beide Seiten waren zufrieden und freuten sich über die schönen Stunden. Anschließend trafen wir die finnischen Kinder auf dem Markt und alle zogen in kleinen Gruppen durch die Stadt.

Abends trafen sich alle Familien in einem Familiencamp außerhalb der Stadt zum gemeinsamen Essen, Saunieren und Schwimmen. Auch unsere Lieben hat es gefallen bei 6° Celsius Wassertemperatur ins Wasser zu springen und sich wohlzufühlen. Ein unglaubliches neues Erlebnis!!!! Übrigens krank wurde niemand!!!!

Donnerstag: Morgens war für Alle Unterricht. Informatik, Mathe, Religion und Englisch standen auf dem Plan. Alle Lehrer gingen die Herausforderung an dies mit 52 Kindern in einem normalen Klassenraum  zu gestalten. Durch hervorragende technische Ausstattung war dies kein großes Problem.

Abends war dann unser großes Konzert. Eigentlich nach unserem Erfolg am Mittwoch ohne große Aufregung. Die stellte sich dann aber sehr schnell bei der Probe ein. Ein Konzert in der Kirche ist immer etwas Besonderes. Wir hatten darin keine Übung und der Zeitversatz hat uns fast zur Verzweiflung gebracht.

Durch große Disziplin und Anstrengung haben wir das alle zusammen gut gemeistert und konnten danach sehr stolz sein. Die Kinder haben danach noch gemeinsam gefetet. Wir Großen waren durch unsere Gastfamilien eingeladen und haben jeweils einen sehr schönen familiären, ruhigen Abend zur Nachlese verbracht.

Freitag: Es ist wieder Unterricht angesagt. Der Nachmittag wird in den Familien verbracht und man versucht schon mal seinen Koffer zu packen.

Abends treffen wir uns Alle in der Schule zu einem großen Abschiedsabend. Die finnischen Familien erzählen mir wie toll die Kinder sich in den Familien eingebracht haben. Viele der Kinder haben auch mehr und mehr ihre Scheu vor der englischen Sprache verloren und konnten sich immer besser verständigen.

Pläne wurden geschmiedet wie man die Freundschaften weiter pflegen kann. Auch die Eltern haben zum Teil intensiven Kontakt gehabt, um sich über das NICHT-Heimweh Gedanken zu machen. Man hatte doch am Flughafen das Gefühl gehabt, dass die Kinder das nicht alleine schaffen!!!!!?!!

Samstag ging es dann nach einem tränenreichen Abschied in aller Frühe zurück nach Helsinki. Man hatte auch noch Zeit einige leckere/teure Getränke bei St……. Am Flughafen zu trinken und zu diskutieren, ob die in Düsseldorf leckerer waren.

Pünktlich um 18.00 Uhr landeten wir in Düsseldorf und nach langer Wartezeit auf das Gepäck brach großer Begrüßungsjubel bei Eltern und Geschwistern aus, als sie uns alle wieder in die Arme schließen konnten.

Und Jetzt?????

Die beiden musikalischen Leiter in Absprache mit den Schulleitungen planen, den Austausch 2023 wieder zu stemmen. Mit neuen Schülern und neuen Ideen.

Sehen wir was kommt!!!!!!

Mit vielen Grüßen und einem lachenden Herzen

Eure/Ihre

J. Brink